Besucher:

Besucherzaehler

Endstation Chaos 1 : 0 Verfassungschutz

Veröffentlicht am 28.08.2019

Der Verfassungsschutz Sachsen hat uns (vorläufig) aus dem Verfassungsschutzbericht 2018 gestrichen. 

Hier unsere Pressemitteilung dazu:

 

Verfassungsschutz Sachsen gibt freiwillig nach

 

Wir, die Band Endstation Chaos, wurden im Januar 2019 in der Broschüre zum Thema Linksextremismus in Sachsen und am 14.05.2019 im sächsischen Verfassungsschutzbericht 2018 öffentlich als linksextremistische Band dargestellt.

 

Aufgrund dessen haben wir am 11.06.2019 eine Klage gegen den Verfassungsschutz Sachsen (VS) eingereicht, da wir die künstlerische Freiheit unserer Musik gefährdet sahen.

Ende Juli 2019 haben wir außerdem einen Eilantrag beim Verwaltungsgericht Dresden gestellt, sodass der Verfassungsschutzbericht 2018 nicht mit unserem Namen und dem damit verbundenen Inhalt veröffentlicht werden darf.

 

Diesem Eilantrag hat der VS mit Wirkung vom 23. August 2019 freiwillig zugestimmt, bevor das Gericht überhaupt eine Entscheidung treffen konnte.

 

Seit Sommer 2018 stehen wir im Fokus des VS, was sich durch Auftrittsabsagen bis hin zu behördlichen Problemen äußert.

 

Es begann mit einer Privatparty mitten im Nirgendwo, bei dem die Polizei plötzlich Streife auf einer alten Feldstraße gefahren ist und die Veranstalter nach Informationen zu den Bands befragte. „Zu diesem Zeitpunkt fanden wir das noch lustig“ sagte Mimsy, Sänger unserer 4-Köpfigen Band. Was damals niemand ahnte: vielen Veranstaltern und Jugendclubs wurde mit Kürzung von Fördermitteln gedroht, wenn diese uns oder andere linksextreme Bands auftreten lassen.

Höhepunkt dieser Überwachung und des Machtmissbrauchs durch jene Institution war ein Konzert, bei dem wir gleich nach der Ankunft ein Schreiben der Stadtverwaltung vorgelegt bekamen. In diesem wurden wir aufgefordert, einen Song unseres Albums nicht zu spielen. Dieser Song ist jedoch weder indiziert, noch verletzt er irgendwelche Rechte außerhalb der Kunstfreiheit.

Der gesamte Auftritt an diesem Abend musste gefilmt und der Stadtverwaltung zur Einsicht übergeben werden.

 

Das Ausmaß dieser fragwürdigen Handlungen des VS reicht weit über die Zensur von Musikern. Gesamte Jugendclubs und Alternative / Soziokulturelle Zentren geraten so in das Fadenkreuz dieser Behörde. So trifft es nicht nur Bands, die ähnlich wie wir als Gruppe gegen diese Willkür antreten.

Einzelpersonen, welche transparent als Veranstalter bzw. Organisatoren in Erscheinung treten, geraten unter erheblichen Druck, nicht nur behördlich sondern auch privat!

 

Dies wird so in nächster Zeit nicht mehr möglich sein.

 

Der Sächsische Verfassungsschutz offenbart durch seine vorzeitige Anerkennung unserer Unterlassungsklage, dass die Nennung in beiden Berichten wohl nur auf bloßen Mutmaßungen bzw. Hypothesen, jedoch nicht auf konkreten Anhaltspunkten beruht. Uns nur aufgrund von Songtexten in die linksextreme Ecke zu stellen, ohne die Hintergründe zu diesen zu kennen, ist für uns unakzeptabel und gilt zu verachten!

Möörcy, Gitarrist der Band: „Sollte dies wirklich der einzige Grund sein, müssten wahrscheinlich alle sächsischen Bands der linksalternativen Szene im VS-Bericht auftauchen.“ Alle Künstler und Musiker, die ,in welcher Form auch immer, gesellschaftliche oder staatliche Kritik erheben. Tatsache ist: in keinem Bundesland werden so viele Bands vom Verfassungsschutz beobachtet wie in Sachsen.

„Wir sind mittlerweile die zweite von elf Bands, die im Verfassungsschutzbericht geschwärzt werden muss. Es bleibt spannend, wie viele noch folgen.“ so Möörcy weiter. Bereits am 31.07.2019 wurde einem Antrag der Band Dr. Ulrich Undeutsch vollumfänglich stattgegeben. Diese klagen ebenfalls gegen ihre Erwähnung im Verfassungsschutzbericht.

 

Nach den Wahlen am kommenden Wochenende wird es voraussichtlich noch wichtiger sein, sich dem Rechtsruck, welcher spekulativ auch beim Verfassungsschutz Sachsen und seinem Präsidenten immer mehr auf Akzeptanz trifft, entschieden entgegenzustellen. Wir lassen uns dadurch auf keinen Fall einschüchtern und werden unseren Weg genauso weiter gehen.

 

Für einen klaren und gesellschaftlichen Antifaschismus.

 

Endstation Chaos

Kosmos Chemnitz #wirbleibenmehr

Veröffentlicht am 18.06.2019

Hier brauchen wir keine großen Worte zu verlieren, wir sind sowieso sprachlos!

 

Endstation Chaos spielt auf der Fortsetzung des

#wirsindmehr-Konzertes vom letzten Jahr. 

Das Line-Up spricht für sich:

 

Er ist endlich raus!

Veröffentlicht am 22.05.2019

Nein, leider meinen wir nicht den lang überfälligen offiziellen Rücktritt von Ehren-Burschenschaftsmitglied und sächsischen VS-Chef Meyer-Plath.
Der vorläufige VS-Bericht für 2018 ist raus und damit nun ganz offiziell einige sächsische Bands als linksextremistisch denunziert.
Der Bericht ist mit einigen Widerlichkeiten gespickt, die Verurteilung der Demonstration #Wirsindmehr als vermeintlich linksextremistisch sowie der Versuch, dem Rechtsrock einen äquivalenten Linksrock entgegenzustellen.
Wenn es nun nach deren Auffassung geht, man als weltoffener, demokratisch gefestigter Mensch aktiv antifaschistisch für die Gleichberechtigung und Souveränität der Demokratie eintritt und somit als linksextrem gilt, dann sind wir wohl doch schuldig!
Gleichzeitig fragen wir uns, welche Werte und Interessen die Leute beim VS vertreten, wenn nun unsere Werte zuwider erscheinen?
Es bleibt zu hoffen, dass entgegen des derzeitigen Rechtsrucks eine Schwelle nicht schon überschritten wurde, welche unsere Nation schon einmal in den Untergang getrieben hat, nur ein temporärer Zustand ist.
Wir bleiben stabil und hoffen Ihr auch!

#Wirsindmehr
#Linksextrem

Mal wieder was neues...

Veröffentlicht am 28.02.2019

WOW...wie wir gerade gemerkt haben, wurde auf unserer offiziellen Homepage schon lange nichts mehr berichtet. Dabei ist seit letztem Sommer einiges passiert. Hier nur eine kurze checklistenartige Zusammenfassung:

 

- Wir hatten tolle Konzerte in Chemnitz, Zwickau, Leisnig etc. und haben dabei viele nette Menschen kennengelernt <3

- haben an neuen Songs fürs kommende Album gebastelt

- WIR HABEN UNSER 5-JÄHRIGES BANDJUBILÄUM GEFEIERT - Für alle die dabei waren ein Abend, der hoffentlich lange im Gedächtnis bleibt.

- Wir mussten erfahren, dass wir ins Visier des Verfassungsschutzes geraten sind. Das führte mittlerweile sogar dazu, dass ein Song wie Feindbild nicht mehr gespielt werden sollte. Dazu haben wir uns ausführlich in einem Facebook-Statement geäußert.

- Aufgrund der VS-Sch...weinerei haben wir unseren Song "Feindbild" als Lyrics-Video ins Netz gestellt, damit vielleicht doch der ein oder andere doch begreift, worum es in dem Lied wirklich geht -->HIER<-- 

- Merch kann jetzt auch über unseren Partner PUNKSION oder Underdogs Clothing bestellt werden, checkt das mal ab!

 

So, wir hoffen euch jetzt besser auf dem Laufenden zu halten. Folgt uns doch einfach auf Insta oder Facebook, dort ist immer alles brandaktuell.

 

Folgende Gigs stehen demnächst noch an, kommt rum und tanzt mit uns:

16.03.2019 - Unanbeatbar - Schwarzenberg
22.03.2019 - Kulturcafe Manfred - Leipzig
27.04.2019 - Subbotnik - Chemnitz
10.05.2019 - Langenau
11.05.2019 - AZ Dorftrottel - Waldkirchen
05.10.2019 - Underdogs Clothing Birthday - GiG Kneipe Halle

 

STAY ANTIFASCIST - Eure Jungs von ENDSTATION CHAOS

 

Ganzen Eintrag lesen »

Hamburg, meine Perle!

Veröffentlicht am 18.07.2018

Wie krass war das denn? Wir hatten vor ein paar Wochen das Vergnügen, innerhalb einer Woche in Rochlitz, Hannover & Hamburg zu spielen - alles ziemlich coole Dinger und wir kommen gern wieder. 

Angefangen hat diese Woche im Schloss Rochlitz zum NoyzBoyz Festival. Trotz des miesen Wetters haben sich einige Leute ins Schloss verirrt. Am Abend haben wir dann den Schlosskeller zum Beben gebracht. Ziemlich geile Location kann man sagen.

Eine Woche später ging es für uns ins Kopernikus nach Hannover. Die Chaos-Tage-Stadt und Endstation Chaos - das musste irgendwie passen. Wir wurden herzlich begrüßt und sofort mit Getränken versorgt, sehr nice. Die Stimmung war sehr chillig und wir haben viel interessante Gespräche geführt.   

Am nächsten Morgen ging es weiter nach Hamburg, leider permanent im Stau. Wir wurden allerdings mit einer Location entschädigt die das alles Vergessen macht. Es hat uns die Sprache verschlagen, nicht jedes Viertel hat in seinem Zentrum einen Wasserwerfer stehen - es war Zeit für ein Bandfoto. Wir haben den Abend dann musikalisch eingeläutet, nach uns folgten Loser Youth, Absturtz, Speichelbroiss und Dödelhaie. Wir waren von allen Bands begeistert und sehen uns hoffentlich wieder. Vielen Dank nochmal an Beyond Borders die ihren 4. Geburtstag feierten - nochmals alles Gute. Sonntag wurde noch schnell die City unsicher gemacht und dann ging es leider wieder zurück. Aber wir sehen uns wieder - versprochen!!!

 

P.S.: ...und wir bringen wieder Sterni mit nach Hamburg :-) 


 

Review von Günni (Pissedandproud) - vielen Dank dafür!

>>>Kompletter Review<<<

Pfeffi statt Pfefferkuchen!

Veröffentlicht am 21.12.2017

Merry Christmas...

Veröffentlicht am 14.12.2017

Nachdem wir uns jetzt eine kurze Gig-Auszeit gegönnt haben um an ein paar Songs zu schrauben und Neue zu schustern, stehen jetzt wieder paar Konzis an.

Ganz besonders freuen wir uns auf das Weihnachtspogo im AJZ Chemnitz am 1. Weihnachtsfeiertag. Zwei Tage danach (27.12.17) spielen wir das erste Mal im AZ Dorftrottel, eine Location auf die wir richtig Bock haben. In der gleichen Woche geht es für uns dann noch nach Zwickau zu unseren alten Bandkollegen Heidler (Heidi) und Laura. Diese veröffentlichen mit ihrer neuen Band Parkpunkphilosophen ihre erste EP.

Im Januar haben wir dann mal wieder ein Heimspiel in der Alten Brauerei Annaberg-Buchholz. Dort feiern wir eine fette Fatsche mit Los Fastidios und Templeton Pek (UK). Man sieht sich sicher auf einen Hopfensmoothie an der Bar.

Eine Woche später geht es mit unseren Nachbarn von Fäkaltheater in die Zukunft nach Chemnitz. Wird sicher wieder eine wilde Sause :)

 

Also, ich hoffe wir sehen uns bei der ein oder anderen Party! Die ganzen Termine findet ihr natürlich auch in der Kategorie "Konzerte".

 

Bis es los geht aber erstmal ein entspanntes und ruhiges Weihnachtsfest für euch und eure Familie!

 

Ganzen Eintrag lesen »

Lange nichts von uns gehört...

Veröffentlicht am 19.04.2017

...aber wir melden uns zurück mit einer NEUEN HOMEPAGE!!!

Wir finden, das konnten wir uns mal gönnen :)

Hier findet ihr wie gehabt alles rund um uns Chaoten, Konzerttermine und demnächst auch einen Shop, wo ihr Merchandise direkt vom Sofa aus kaufen könnt.

Apropos Konzerte - demnächst sind wir hier zu sehen:

 

27.04.2017 - Zukunft Chemnitz

10.06.2017 - Jugendhaus Rosswein

17.06.2017 - Bunter Hund Zittau mit Fahnenflucht

08.09.2017 - Zusammenrottung Festival

 

Weitere Termine sind in Planung, für Konzertanfragen haben wir jederzeit ein Ohr offen.

 

Bis dahin, wir hören uns!

Ganzen Eintrag lesen »

Großer Sprung Richtung Jahresende

Veröffentlicht am 07.12.2016

Mit großen Schritten geht es dem neuen Jahr entgegen. Wir haben in den letzten Monaten nochmal an neuen Songs gebastelt.

Außerdem haben wir geile Konzis auf unserer "Herbst-Tour" gespielt, Saiten gerissen, Drummer mit Gitarristen verheiratet, gekickert, gesoffen und geraucht UND richtig viel Spaß mit EUCH gehabt!
Nochmal Danke an alle die mit dabei waren und mit uns Party gemacht haben.

Für die kalte Jahreszeit haben wir jetzt ganz schnieke Mützen, die könnt ihr bei unseren Gigs, bei uns persönlich oder auch per E-Mail für nen schmalen Kurs erwerben.

Diesen Monat spielen wir dann noch einen Special-Christmas-Gig in der Unanbeatbar in Schwarzenberg am 23.12.2016. Wer also am Vorweihnachtsabend noch nichts vor hat und Mutti am Mittagstisch danach so richtig in die Linsensuppe kotzen will, ist herzlich eingeladen. Wird ein cooles Ding!

 

Bis dahin eine glühweinige und butterspekulative Adventszeit!

*****Prinz Pfeffi - Kotzepeter - Mimsy - Möörcy*****

 

+++ Wir sind jetzt auch bei Instagram: endstation_chaos +++

+++ unbedingt folgen +++

Ganzen Eintrag lesen »

Hey ho, eure Chaoten sind bald auf kleiner Herbst Tour!!!

Veröffentlicht am 01.09.2016

Ganzen Eintrag lesen »